Infografik zu rechter Gewalt in NRW

Steigende Zahl rechts motivierter Gewalttaten in NRW und deutschlandweit in 2021

10. Mai 2022

Jährlich veröffentlichen die Opferberatung Rheinland und „BackUp für Opfer rechtsextremer, rassistischer und antisemitistischer Gewalt“ ihr Monitoring zu rechten Gewaltttaten in NRW. Für das Jahr 2021 stellen sie eine Zunahme solcher Gewalttaten um 7,6 % im Vergleich zum Vorjahr fest. Übersetzt bedeutet dies, insgesamt 213 rassistische, antisemitische und andere menschenfeindlich motivierte Gewalttaten mit mindestens 339 direkt betroffenen Personen wurden in 2021 für NRW registriert. Und dies sind „nur“ die Fälle, die den Beratungsstellen bekanntgeworden sind. Die Dunkelziffer wird dabei noch deutlich höher ausfallen. Dabei ist Rassismus mit 62,4 % das am häufigsten erfasste Tatmotiv mit 133 Fällen. Weitere Tatmotive waren:

  • gegen politische Gegener*innen, 34 Fälle
  • Sozialdarwinismus (insbesondere gegen Menschen ohne Unterkunft), 17 Fälle
  • Antisemitismus, 12 Fälle
  • gegen LSBTIQ*, 6 Fälle
  • gegen Nicht-Rechte, 4 Fälle
  • Sonstige, 7 Fälle

Die Dimensionen rassistischer Gewalt sind:

  • Rassismus (ohne spezifische Zuordnung) mit 62%
  • Rassismus gegen Geflüchtete mit 15%
  • Antimuslimischer Rassismus mit 13%
  • Anti-Schwarzer-Rassismus mit 8%
  • Antiziganismus mit 1% und
  • Anti-Asiatischer Rassismus mit 1%

Das ausführliche Hintergrundpapier zum Monitoring 2021 könnt ihr euch hier ansehen: https://www.opferberatung-rheinland.de/…/2022_05_04…

Auch das Bundesinnenministerium hat seinen Bericht zu politisch motivierten Kriminalität (PMK) herausgegeben, in dem es zu dem Schluss kommt, dass:

  • seit Beginn der Aufzeichnungen 2001 PMK seinen Höchststand erreicht hat,
  • 41 Prozent aller Opfer politisch motivierter Gewalttaten 2021 von Rechtsextremisten attackiert wurden. Laut Bundesinnenministerin Nancy Faeser zeigt dies, dass „der Rechtsextremismus die größte extremistische Bedrohung für unsere Demokratie und die größte extremistische Gefahr für Menschen in unserem Land“ ist.
  • Antisemitische Straften angestiegen sind um 29%.
  • im Themenfeld Reichsbürger*innen die Straftaten um 73% (!) zugenommen haben

Die ausführliche Statistik lässt sich hier einsehen: https://www.bmi.bund.de/DE/themen/sicherheit/kriminalitaetsbekaempfung-und-gefahrenabwehr/politisch-motivierte-kriminalitaet/pmk-linkliste2021.html

Weitere Blogbeiträge

Black History Month

Black History Month

Der Februar 2023 war Black History Month und wer uns in den sozialen Netzwerken folgt wird bemerkt haben, dass wir in diesem Monat vermehrt Menschen vorgestellt haben, deren Geschichten sonst zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Black History Month, ein Monat Schwarze[1]...

Jugendkulturpreisverleihung 2023

Jugendkulturpreisverleihung 2023

Über drei Monate sind nun vergangen, aber die Erinnerungen an den 19.11.2022 sind noch immer lebhaft und kraftvoll. Das Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis hatte im Jahr 2022 erneut das Privileg die oberbergische Jugend für ihr Engagement auszuzeichnen....

Auf dem Laufenden bleiben